Breadcrumbs

Schulprogramm

Schulleitungsteam:     Frau Richter        -    Schulleiterin

                                    Frau Küchler       -    stellv. Schulleiterin

                                    Frau Rathner      -    Beratungslehrerin

                                    Frau Ziegler        -    Vertrauenslehrerin

                                    Frau Trommler    -    Sekretärin

1.Rahmenbedingungen

An der Christian-Lehmann-Oberschule unterrichten 21 qualifizierte Fachlehrer in überwiegend fachgerechtem Einsatz 229 Schülerinnen und Schüler in 10 Klassen in modern ausgestatteten Kabinetten und Fachräumen.

Unsere Schüler kommen aus 8 umliegenden Gemeinden und Dörfern, der Großteil aus der Stadt Scheibenberg.

Es wird ein fundiertes und anwendungsbereites Wissen in lehrplanbezogenem, leistungsorientiertem, fachübergreifendem und Werte vermittelndem Unterricht in guter und ruhiger Lernatmosphäre erteilt.

Drei Computerkabinette mit 38 Computern, viele Unterrichtsräume, die durch Netzwerk verknüpft sind, ein neues Küchenstudio mit Speiseraum, 1 Werkraum und ein Nähkabinett befinden sich im Schulkomplex.

Ganztagsangebote sind Teil unserer Schulentwicklung.

Im Rahmen der Ganztagsangebote gibt es vielfältige Möglichkeiten der Freizeitbetätigungen sowie der Förderung von Schülern und der Hausaufgabenbetreuung.

In den Klassen 7 bis 9 können die Schüler aus verschiedenen Angeboten, den ihren Interessen entsprechenden Neigungskurs auswählen.

2. Leitbild und Leitsätze unserer Schule:

   „Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt,

            sondern ein Feuer, das entzündet werden will.“

Leitsätze der Mittelschule "Christian Lehmann" Scheibenberg

                                                             LEBENSNÄHE

                                                           TEAMFÄHIGKEIT

                                       BERUFSWAHLORIENTIERUNG

                                                   KOMMUNIKATIONSFÄHIGKEIT

                                                    KREATIVITÄT

                                             TOLERANZ

                                     TRADITIONEN

1.Leitsatz

An unserer Schule engagieren wir uns, Schüler zu lebensnahen und selbstständig handelnden Persönlichkeiten zu erziehen.

2. Leitsatz

Ausgehend vom guten Arbeitsklima an unserer Schule setzen wir uns zum Ziel, das Gemeinschaftsgefühl zu festigen und weiterzuentwickeln.

3. Leitsatz

Wir unterstützen unsere Schüler bei der Berufsfindung und lassen die Zusammenarbeit mit neuen Außenpartnern zur Tradition werden.

4. Leitsatz

Wir nutzen jede mögliche Gelegenheit, um die Öffentlichkeit in unsere Arbeit zu integrieren.

5. Leitsatz

Wir nehmen jeden Schüler mit seinen individuellen Fähigkeiten wahr und ermutigen ihn, sie einzubringen.

6. Leitsatz

Wir schaffen eine Atmosphäre des gegenseitigen Vertrauens, gehen respektvoll miteinander um und fördern Verantwortungsbewusstsein.

7. Leitsatz

An unserer Schule pflegen wir vorhandene Traditionen und präsentieren sie in der Öffentlichkeit.

1. An unserer Schule engagieren wir uns, Schüler zu lebensnahen und selbstständig handelnden Persönlichkeiten zu erziehen.

   * Wir verknüpfen Wissen zur Übertragung des Gelernten auf neue Inhalte.

   * Der Unterrichtsstoff wird fachübergreifend vermittelt. 

   * Der Unterricht wird abwechslungsreich und mit vielfältigen modernen Methoden gestaltet.

   * Besondere Aufmerksamkeit legen wir auf eine bewusste Eigenverantwortung und Selbstständigkeit für das Lernen („Lernen lernen“).

2. Ausgehend vom guten Arbeitsklima an unserer Schule setzen wir uns zum Ziel, das Gemeinschaftsgefühl
    zu festigen und weiterzuentwickeln.

   * Im Unterricht schaffen wir eine positive Lernatmosphäre.

   * Schulträger, Schulleitung, Schülerrat und alle anderen Gremien arbeiten ständig zusammen.

3. Wir unterstützen unsere Schüler bei der Berufsfindung und lassen die Zusammenarbeit mit neuen Außenpartnern zur Tradition werden.

   * Wir nutzen alle Möglichkeiten und Angebote für jeden Schüler zur Berufsfindung.

   * Durch vielfältige Projekte erhalten die Schüler klare Vorstellungen von der Arbeitswelt.

   * Mit vielen verschiedenen Kooperationspartnern vermitteln wir praxisnahen Unterricht.

4. Wir nutzen jede mögliche Gelegenheit um die Öffentlichkeit in unsere Arbeit zu integrieren.

   * Wir nutzen die vielfältig und rege Zusammenarbeit mit regionalen Einrichtungen.

   *Attraktive Angebote zur sinnvollen Freizeitgestaltung.